Insider-Wissen zum Immobilienmarkt

In diesem Bereich stellen wir Ihnen ab sofort regelmäßig und exklusiv interessante Themen rund um Immobilien vor. Hier finden Sie News, Trends und Analysen aus dem Engel & Völkers Netzwerk.

Neben einem Gesamtbericht des deutschen Wohnimmobilienmarktes werden wir Ihnen in den nächsten Wochen nacheinander die Top 7 Metropolen in Deutschland ausführlicher vorstellen.


Gesamtmarkt­übersicht

Der deutsche Wohn- und Geschäftshausmarkt zählt zu den attraktivsten in ganz Europa. Die Quadratmeterpreise für Immobilien steigen in den meisten Großstädten seit Jahren kontinuierlich. In Berlin, München und Hamburg sind Wohnimmobilien besonders gefragt. Aber auch in Stuttgart, Köln, Düsseldorf und Frankfurt beobachten Makler eine steigende Nachfrage nach Immobilien. Historisch niedrige Finanzierungszinsen, geringe Anlagerenditen und das steigende BIP in Deutschland machen eine Investition in Immobilien aktuell besonders interessant.

Das auf ein Rekordhoch angestiegene Transaktionsvolumen im Wohnimmobilienmarkt bestätigt diesen Trend. Im vergangenen Jahr wurden über 120 Mrd. Euro umgesetzt. Wie auch schon in den Jahren zuvor, wurde bei den Eigentumswohnungen höheres Umsatzvolumen als im Häusersegment umgesetzt. Auch zukünftig dürfte mit einem weiteren Wachstum des Transaktionsvolumens zu rechnen sein. Allein in den von Engel & Völkers betrachteten Standorten sind die Preise im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum im Teilmarkt der Eigentumswohnungen um rund 8,6 % und die Häuserpreise um 6,7 % gestiegen.

Im Fokus der Investoren sind weiterhin die sogenannten Top 7 A-Standorte (Berlin, Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, Köln, Stuttgart und München). Zusätzlich wird vermehrt in B-Standorte investiert. Steigende Mieten und auf ein niedriges Niveau gesunkene Leerstandsquoten sind die Hauptfaktoren für eine Investition in diesen Städten. Selbst C- und D-Standorte erfreuen sich aufgrund des hohen Anlagedrucks einer steigenden Nachfrage. Hier wurden die höchsten Preisanstiege registriert. Im Vergleich zum Vorjahr lagen diese teilweise bei über 25%. Das höchste Mietniveau kann den kaufkraftstarken Standorten wie München, Frankfurt am Main und Hamburg attestiert werden.

Die Mietpreisbremse und andere wohnungspolitische Regulierungen haben nahezu keinen Einfluss auf die Nachfrage nach Wohnraum.

Entwicklung:
Angebotspreise Gesamtdeutschland

Entwicklung der Angebotspreise für Immobilien in Deutschland 2015 / 2016

Investitionsfokus:
Top-7-Städte & Ballungsräume

Hier investieren die Deutschen in Immobilien: Top-7-Städte 36 %, Ballungräume 32 %, Städte über 100 Tsd. Einwohner 26 %


Aktuelle Immobilien Insights

Bleiben Sie auf dem Laufenden:
In den kommenden Wochen werden wir Ihnen an dieser Stelle die Immobilienmärkte aller deutschen Top-7-Metropolen vorstellen. Über alle neuen Immobilien Insights informieren wir Sie automatisch per E-Mail.

Immobilienmarkt
Berlin

5-seitiges Insight zum Wohn- und Gewerbeimmobilienmarkt in Berlin

Zum Insight

Immobilienmarkt Hamburg

5-seitiges Insight zum Markt für Wohnimmobilien in Hamburg

Zum Insight

 

Immobilienmarkt Frankfurt

Coming soon: Immobilien Insight für die Stadt Frankfurt

Sie werden automatisch per E-Mail benachrichtigt


Sie möchten mehr wissen? Dann ...

Jetzt Insights anfordern & sofort erhalten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf „Insights erhalten“.



Abmeldung jederzeit möglich


Sie haben Fragen?

FAQ

Finden Sie Antworten auf allgemeine Fragen zum Immobilien-Crowdinvesting, zur Online-Geldanlage und den Projekten.

Über uns

Erfahren Sie mehr über das Unternehmen Engel & Völkers Capital und die Crowdinvesting-Plattform.

Kontakt

So erreichen Sie uns telefonisch oder per Mail. Sehen Sie, wann Sie uns auf Veranstaltungen persönlich treffen können.